Leopoldring 13 • 79098 Freiburg • Tel.: + 49(0)761 2113-3

  • Ihr Altenheim in Freiburg
  • Ihr Altenheim in Freiburg
  • Ihr Altenheim in Freiburg
  • Ihr Altenheim in Freiburg
  • Ihr Altenheim in Freiburg
  • Ihr Altenheim in Freiburg

Junges Wohnen

Werden junge Menschen aufgrund von Unfall oder Krankheit pflegebedürftig, und sind gleichzeitig die notwendigen familiären Strukturen und Kapazitäten zur Betreuung nicht gewährleistet, so steht meist eine Unterbringung in einer stationären Altenhilfeeinrichtung oder in einer Behinderteneinrichtung an.

Dies ist jedoch für junge Menschen keine adäquate Unterbringung.

Auf diesem Hintergrund und basierend auf Erfahrungen in unserem Haus mit jungen Pflegebedürftigen, die in stationären Wohnbereichen unseres Pflegeheimes integriert waren, haben wir uns entschieden, einen separaten Bereich zu errichten.
Da hier die Bedürfnisse im Vergleich zu alten Menschen andere Schwerpunkte haben, sind die Angebote des Sozialen Dienstes speziell danach ausgerichtet. Es besteht ein größeres Angebot an Einzelgesprächen und Einzelbetreuung, das Leben nach Außen wird ermöglicht, die Eigenverantwortung und die eigenen Ideen werden gefördert und die Aktivitäten werden gemeinsam gestaltet. Die Mahlzeiten können auf Wunsch selbst oder durch Angehörige zubereitet werden. Der Tagesablauf gestaltet sich nach den Wünschen der Bewohner, z. B. langes Ausschlafen, spä­tes zu Bett gehen.

Durch ähnlich Betroffene finden die jungen Bewohner in Ihrer Lebenssituation Unterstützung und Motivation.

Der Wohnbereich Glottertal wurde bewusst als kleine Wohneinheit mit 5 Einzelzimmern, 1 Wohnküche, 1 Pflegebad und 1 Pflegedusche mit Toilette eingerichtet, so dass ein Wohnge­meinschaftscharakter entsteht, in dem sich jüngere Menschen wohl fühlen können. Das Pfle­gebad, die Pflegedusche und die Toiletten sind behindertengerecht ausgestattet. Wir legen Wert darauf, dass möglichst viel eigenes Mobiliar mitgebracht wird, um die Zimmer so gemütlich und individuell wie möglich einzurichten. Das Haus stellt lediglich die Pflegebetten und die Nachttische zur Verfügung. Alle Zimmer sind darüber hinaus mit Tele­fon-, Fernseh- und Internetanschluss ausgestattet, so dass alle technisch notwendigen Voraussetzungen zur Verfügung stehen, um altersadäquate Aktivitäten zu ermöglichen.

Um eine größtmögliche Bewegungsfreiheit zu gewährleisten, kann das Haus über den Hauptaufzug Tag und Nacht schwellenfrei verlassen, und die Angehörigen können die Bewohner ohne Einschränkung jeder Zeit besuchen. Die zentrumsnahe Lage des Hauses ist vor allem für unsere jungen Bewohner sehr vorteilhaft.
Eine enge Zusammenarbeit mit den Angehörigen ist von uns gewünscht. Die Basis bildet zunächst der tägliche Austausch bei den Besuchen in unserem Haus. Weiter finden halbjährlich Angehörigenabende statt. Auch regelmäßige Feste, bzw. Aktivitäten, werden zusammen mit den Angehörigen geplant und ihre persönlichen Fähigkeiten mit einbezogen.

Persönliche Unterstützung erfahren die Angehörigen jeder Zeit durch den Sozialen Dienst oder unsere Pflegemitarbeiter.

Dies ist nur ein kleiner Ausschnitt aus unserem Konzept. Sollten Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte direkt an uns.